Anwendungsbeschreibung
HEN-Steinfräsen Serien SFA

zum Anbau an Traktoren von 150 bis 400 PS

Diese Bauart von Steinbrechern wurde zur Zerkleinerung von Steinen im Ackerbau entwickelt und wird dort auch erfolgreich eingesetzt.

Ziel ist es, große, für die maschinelle Herstellung von Saatbeeten und Pflanzreihen und auch beim automatisierten Erntevorgang störende losen und festen Steine bis hin zu Felsen im Unterbau des Ackerbodens vorher so abzufräsen bzw. zu zerkleinern, dass die entsprechend eingesetzten Maschinen keinen Schaden nehmen.

Dabei tragen die an Ort und Stelle abgefrästen Felsteile und zerkleinerten Steine durch die beim Fräs und Brechvorgang freiwerdenden Mineralstoffe und Wärmehaltende Wirkung zur Verbesserung des Bodens erheblich bei.

Die Fräse arbeitet bis zu einer Furchtiefe von 40 cm in den Ackerboden hinein und sichert so auf Jahre hinaus einen steinfreien Ackerboden.

Der Einsatz der Steinfräse auf felsigen oder mit Steinen übersäten Ackerflächen sollte möglichst bei trockenen Verhältnissen und vor der Bearbeitung durch Kreiseleggen oder Fräsen vorgenommen werden.

Vorher

Lösung

HEN Steinfräse SFA
Beim Grubbern an die Oberfläche gearbeitete große Steine und auch von unten herausragende Felsstücke vor der Überfahrt zur Zerkleinerung
HEN Steinfräse SFA
Eine durch die mit Steinen übersäte Oberfläche und von unten drückende Felsüberstände führende Spur nach einer Überfahrt mit der HEN-Steinfräse SFA.

Es ist deutlich zu erkennen, dass alle störenden großen Steine und hervorstehenden Felskuppen bis zu einer Tiefe von 40 cm an der Ackeroberfläche verschwunden sind.

Sie wurden zerkleinert und verbessern nun den Ackerboden. Eine optimale Bearbeitung mit nachfolgenden Bodenbearbeitungsgeräten ist ohne Schadensrisiko möglich.

Zurück zur Produktübersicht